Die Großen Masurschen Seen / Masursche Seenplatte

Ein bewährtes Urlaubszentrum, optimales Segelterrain und ein beachtliches Naturschutzgebiet zugleich ist die wunderschöne Masursche Seenplatte im nordöstlichen Polen, die auch grüne Lunge Europas genannt wird. Diese dünn besiedelte Region ist geprägt durch Wälder, verborgene Gewässer, Moore und Sümpfe, weite hügelige Felder, blühende Wiesen und verträumte Dörfer mit ihren Storchennestern und vor allem durch die über 2000 masurschen Seen. Während das Gebiet um die masurschen Seen, zu den stark besuchten touristischen Regionen zählt, ziehen die weiter gelegenen Landesteile mit den Biebrza-Stümpfen und dem Urwald von Białowieża vor allem Individualisten und Naturliebhaber an.

Olsztyn - Hauptstadt eines der schönsten Gebiete Europas

Olsztyn (deutsch Allenstein) ist die Hauptstadt der im Nordosten Polens gelegenen Woiwodschaft Warmia i Mazury (Ermland und Masuren) und eines der schönsten Gebiete Europas, die eine eindrucksvolle Kulisse für unvergessliche Naturbeobachtungen bildet. Die Stadt mit rund 177.000 Einwohnern liegt am Fluss Łyna, 125 Meter über dem Meeresspiegel auf der Allensteiner Seenplatte (Pojezierze Olsztynskie) umgeben von zahlreichen Seen und ausgedehnten Wäldern. Im Jahr 2003 feierte Olsztyn den 650. Geburtstag. Erstmalig 1348 erwähnt, hat Olsztyn seit 1353 das Stadtsrecht und kam 1466 mit dem Ermland an den König von Polen, später dann, 1772 an Preußen. 1920 stimmte Olsztyn für den Verbleib im Deutschen Reich als Bezirkshauptstadt in Ostpreußen zu. Seit 1945 steht es unter polnischer Verwaltung. Das bedeutendste Bauwerk der Stadt ist das Schloss, eine ehemalige Ordensburg, in der Kopernikus drei Jahre gelebt und gearbeitet hat.

Augustów - Natur pur

Augustów ist ein relativ junger und schon anerkannter Kurort im Nordosten Polens in der Woiwodschaft Podlaskie und liegt malerisch an der Mündung des Flusses Netta. Die Stadt gehört ebenfalls zu den wichtigsten polnischen Zentren für Touristik und Wassersport. Die Vorzüge der Natur und Kultur dieser Region, verglichen mit ganz Polen, werden als überdurchschnittlich angesehen. Hier befinden sich 55 Rinnenseen, die sich gut fürs Baden und den Wassersport eignen. Sie haben sandige Ufer und sind mit großen Waldkomplexen des Urwaldes von Augustów umgeben. Die Luft enthält keimtötende Substanzen und ätherische Öle. Durch das Kreisgebiet verläuft der Augustowski-Kanal, der in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts erbaut wurde (eine Spitzenleistung der polnischen Hydrotechnik), welcher den Fluss Biebrza mit der Memel verbindet. Es ist ein einzigartiges Baudenkmal von höchstem Rang mit 14 Schleusen und Segelstrecken von ca. 80 km Länge und zugleich ein Kandidat der UNESCO-Liste, der als Denkmal der Geschichte eingetragen werden soll. Eine andere große touristische Attraktion der Stadt ist der Skilift auf dem Necko-See (der einzige Lift dieser Art in Polen und der Zweite europaweit). Zur Gründung eines Sanatoriumszentrums in Augustów leisteten die Moorvorkommen und Mineralwasser-Quellen sowie Mikroklima und reine Luft einen wichtigen Beitrag.